Fragen und Antworten


Wie kann ich bei der Jugendfeuerwehr mitmachen?


Hat Ihr Kind Interesse an der Jugendfeuerwehr, rufen Sie einfach bei unseren Kommandanten oder dem Jugendwart an. Wenn wir wissen, dass Ihr Kind zu uns kommen möchte, werden wir uns darum speziell kümmern. Nachdem Ihr Kind die ersten Übungen besucht und Anschluss gefunden hat, hoffen wir, dass es Ihrem Kind bei uns gefallen hat. Füllen Sie uns nun bitte einen Aufnahmeantrag aus. Hat Ihr Kind eventuell Schwächen oder eine chronische Erkrankung, sagen Sie dies bitte möglichst frühzeitig, damit wir individuell darauf reagieren können.


Ab wieviel Jahren kann man der Jugendfeuerwehr Übersee beitreten?

Ab dem 14. Lebensjahr kann Ihr Kind Mitglied der Jugendfeuerwehr Übersee werden. Ab dem 18. Lebensjahr erfolgt automatisch der Übertritt in die aktive Mannschaft der Freiwillige Feuerwehr Übersee.

Wann und wo findet die Jugendfeuerwehrübung statt?

Alle Jugendübungen beginnen pünktlich um 19 Uhr. Treffpunkt zu Übungen und sonstigen Veranstaltungen ist immer am Feuerwehrhaus in Übersee, Gewerbestrasse 3.
Die Ausbildungsthemen sind dem Übungsplan zu entnehmen.

Die Jugendgruppe bei der Vorbesprechung zur Übung „Ziehen von schweren Lasten“



Über sonstige Veranstaltungen informieren wir gesondert per Telefon. Falls Sie als Elternteil auf den SMS-Verteiler der Jugendfeuerwehr möchten, um jederzeit informiert zu sein, genügt hierzu eine kurze Nachricht.

Zu den regulären Übungsterminen bieten wir - je nach Motivation und Lust der Mädchen und Buben - zusätzliche Veranstaltungen am Wochenende wie Wettbewerbe oder Tagesausflüge an. Diese Termine sind entweder im Übungsplan enthalten oder werden rechtzeitig per Telefon und SMS bekanntgegeben. Auch auf der Homepage der Feuerwehr Übersee finden Sie hierzu Informationen.


Was machen die Jugendlichen bei der Jugendfeuerwehr genau?


Die Übungsabende bestehen einerseits aus feuerwehrtechnischer Ausbildung, andererseits aus Spiel und Spaß. 
Die feuerwehrtechnische Ausbildung umfasst den Umgang mit der Ausrüstung der Feuerwehr. Dabei bedienen die Mädchen und Buben nur Geräte, die entsprechend ihrem Ausbildungsstand auch für sie geeignet sind. Im Besonderen heben sie keine Lasten über 20 Kilogramm und/oder arbeiten nicht mit elektrischen oder hydraulischen Maschinen.

 

Nimmt die Jugendfeuerwehr an Einsätzen teil? 

Erst nach abgeschlossener Truppmann-Ausbildung mit 18 Jahren sind die Jugendlichen bei der Feuerwehr Übersee zum Einsatzdienst zugelassen. Nach einem Gespräch mit den Eltern und nach deren Zustimmung kann ab 16 Jahren eingeschränkt und außerhalb des Gefahrenbereiches am Einsatzdienst teilnehmen.

 

Wird für die Mitgliedschaft bei der Jugendfeuerwehr ein Beitrag erhoben?

Nein. Die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr ist kostenlos. Im Gegenteil: die gesamte Ausrüstung wird von der Feuerwehr Übersee und vom Verein (Freiwillige Feuerwehr Übersee e.V.) zur Verfügung gestellt. Hierzu zählen die persönliche Schutzausrüstung und die Dienstuniform.

 

Wer betreut die Jugendlichen?

Alle Betreuer in der Jugendarbeit verfügen entsprechend der Empfehlung des Landratsamtes Traunstein über ein „erweitertes Führungszeugnis für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit“. Um darüber hinaus eine jugendgerechte Ausbildung zu garantieren, besuchen unsere Ausbilder und Betreuer spezielle Lehrgänge und besondere Schulungen.

 

Besteht für Angehörige der Jugendfeuerwehr Versicherungsschutz?

Ja. Alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr sind bei uns automatisch während aller Veranstaltungen und Übungen, sowie auf dem direkten Weg zum Feuerwehrhaus oder nach Hause durch die KUVB (Kommunale Unfallversicherung Bayern) umfassend geschützt.

Hier bauen die Jungen und Mädchen den sogenannten „Greifzug“ selber auf


Beim Spiel und Spaß geht es im wahrsten Sinne des Wortes genau um diese Dinge. Dabei legen wir großen Wert auf Freude an Bewegung, Teamgeist, Gruppendynamik und fördern die sozialen Kompetenzen.

 

Die Jugendfeuerwehr beim Besuch des Hochseilgartens am Chiemsee 

 


„Einsatz“ für die Feuerwehrjugend: Bewässerung der Grünanlagen am Chiemseeufer

 

Freitag, 26. Februar 2021