Am Mittwoch, 12.09.2018 fuhren rund 20 Aktive der Überseer Feuerwehr nach Tacherting, um mit der dortigen Feuerwehr eine gemeinsame Übung zu absolvieren.

Tacherting an der Alz, hat vom Landkreis Traunstein als Teil des Katastrophenschutzkonzepts für den nördlichen Landkreisbereich einen Ölsperren-Anhänger übergeben bekommen. Der mit dem in Übersee stationierte baugleiche Anhänger, ermöglicht im Schadensfall ein gemeinsames Vorgehen und gegenseitige Unterstützung. Auf Einladung aus Tacherting übten die beiden Feuerwehren den Einbau der Ölsperren.

Unterstützt von Führungskräften der Feuerwehr Übersee, die spezielle Lehrgänge zum Thema Ölschadensbekämpfung besucht haben, bereitete eine Gruppe die Ölsperren mit dem notwendigen Zubehör vor. Zwei weitere Einheiten waren an den verschiedenen Uferseiten für das Überspannen der Alz mit einem Führungs- und Zugseil verantwortlich. Nachdem alle Vorbereitungen getroffen waren konnten die Ölsperren in den Fluß gezogen werden. Hierfür stand das Feuerwehrboot der Tachertinger zur Verfügung. Durch das vorherige Anbringen der verschiedenen Seile ist es möglich, die Sperren sofort im richtigen Winkel zur Fließrichtung einzubringen, um das weitere Vordringen von Flüssigkeiten wie Mineralöl optimal zu unterbinden.

Die nachfolgende Brotzeit, zu der alle Übungsteilnehmer von den Tachertingern eingeladen waren, bot nochmals eine gute Plattform, um die Einzelheiten der Übung zu besprechen.

 

 

  • DSC_1498
  • DSC_1499
  • DSC_1501
  • DSC_1502
  • DSC_1503
  • DSC_1505
  • DSC_1508
  • DSC_1509
  • DSC_1510
  • DSC_1511
  • DSC_1518
  • DSC_1519
  • DSC_1521
  • DSC_1523
  • DSC_1524
  • DSC_1527
  • DSC_1528
  • DSC_1529
  • DSC_1531
  • DSC_1533
  • DSC_1535
  • DSC_1536
  • DSC_1544
  • DSC_1546
  • DSC_1550
  • DSC_1553
  • DSC_1555
  • DSC_1560
  • DSC_1573
  • DSC_1577
Mittwoch, 23. Januar 2019