Am Samstag, 24.09.2016 übte eine Gruppe Aktiver der Freiwilligen Feuerwehr Übersee verschiedene Rettungs- und Befreiungstechniken bei Unfällen mit Fahrzeugen modernster Bauart.

Die heutigen Fahrzeuge werden so konstruiert, dass im Falle eines Unfalls die Insassen in der Fahrgastzelle in hohem Maße geschützt sind. Was bei einem Aufprall gut für den Fahrzeuglenker ist, stellt die Feuerwehren unter Umständen von große Herausforderungen. Hochfeser Stahl in Verbindung mit weicheren Materialien und besondere Konstruktionsverfahren erschweren den Rettungskräften den Zugang zum Patienten. Früher reichte es oft, das Dach einfach abzuschneiden. Heute müssen die Feuerwehren, um einen eingeklemmten Patienten achsengerecht aus einem Unfallfahrzeug retten zu können, wesentlich mehr Techniken beherrschen.

Um unter realistischen Bedingungen üben und eigene Erfahrungen für den Einsatzfall sammeln zu können, veranstaltete man am Bauhof in Übersee einen entsprechenden Übungstag. Es stand hierzu ein Fahrzeug Baujahr 2016 zur Verfügung. Viel neues Wissen und weitere Erfahrung nahmen die Feuerwehrmänner an diesem Tag mit: wo sind günstigen Stellen am Unfallfahrzeug an denen Geräte angesetzt werden können, welche Feinheiten zur Handhabung der hydraulischen Rettungsgeräte sind entscheidend und wie kann der Rettungsablauf noch besser optimiert werden um Zeit zu sparen.

Die Fortbildung ist die zweite Sonderschulung zum Thema Neufahrzeuge. Neun Aktive investierten viele Stunden der Übungsvorbereitung und –durchführung um im Ernstfall schnell und professionell Hilfe leisten zu können.

 

 

 

 

  • DSC_5811
  • DSC_5825
  • DSC_5867
  • DSC_5878
  • DSC_5885
  • DSC_5911
  • DSC_5917
  • DSC_5926
  • DSC_5950
  • DSC_5953
  • DSC_5957
  • DSC_5976
  • DSC_5988
  • DSC_5995
  • DSC_5998
  • DSC_6005
  • DSC_6011
  • DSC_6018
  • DSC_6031
  • DSC_6039
  • DSC_6051
  • DSC_6054
  • DSC_6070
  • DSC_6073
  • DSC_6091
  • DSC_6108
  • DSC_6124
  • DSC_6136
  • DSC_6138
  • DSC_6141
  • DSC_6147
  • DSC_6150
  • DSC_6162
  • DSC_6167
  • DSC_6172
  • DSC_6174
  • DSC_6175
  • DSC_6188
  • DSC_6221
Mittwoch, 14. November 2018