Am Samstag 09.09.2017 rückten 18 Aktive und vier Fahrzeuge zu einem Verkehrsunfall auf der Feldwieserstrasse aus; die Integrierte Leitstelle meldete "PKW gegen Baum".

Wie bei einer derartigen Alarmmeldung üblich, rückten umgehend der Einsatzleiter mit Führungsassistent zusammen mit zwei Rettungssanitäter sowie Rüstwagen und Hilfeleistungslöschfahrzeug zur Unfallstelle aus. Ein Kleinbus war aus ungeklärter Ursache gegen einen Baum geprallt, der Fahrer konnte sich zwar selbst aus dem Fahrzeug befreien, wurde aber verletzt. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernahm das medizinische Personal der Feuerwehr Übersee die Betreuung und Versorgung des verletzten Fahrers.

Parallel zur Patientenversorgung wurde die Unfallstelle abgesichert, ausgeleuchtet und auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen. Nachdem die Polizei die Unfallstelle dokumentiert hatte, konnte die Fahrbahn gereinigt und Warnschilder angebracht werden.

Die am Feuerwehrhaus stationierte Bereitschaft mit 9 Aktiven musste nicht mehr ausrücken, da sich die Lange vor Ort als weniger dramatisch als zunächst angenommen herausstellte.

 

 

 

 

  • DSC_8753
  • DSC_8754
  • DSC_8755
  • DSC_8757
  • DSC_8758
  • DSC_8762
  • DSC_8764
  • DSC_8766
  • DSC_8768
  • DSC_8769
  • DSC_8770
Dienstag, 24. April 2018