Am Montag um kurz nach 9 Uhr vormittags erreichte die Feuerwehrler per Funkmeldeempfänger ein Alarm mit dem Einsatzstichwort "Straßenreinigung".

 

Bereits auf der Fahrt von Grassau nach Übersee hatte ein LKW Hydrauliköl verloren. Im weiteren Verlauf seiner Fahrt über Bahnhofstraße, Kreisverkehr und Feldwieser Straße bis zum Kindergarten und wieder zurück war eine lange Ölspur entstanden, die erst am Feuerwehrhaus endete, wo der LKW-Fahrer das Leck feststellte. Von Mitarbeitern der Gemeinde wurde daraufhin die Alarmierung durch die Leitstelle veranlasst. Rund 15 Ehrenamtliche der Feuerwehr beseitigten in Zusammenarbeit mit dem Bauhof das ausgelaufene Hydrauliköl, das besonders in Kurfen und abschüssigen Bereichen eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer darstellte. Nach ca. eineinhalb Stunden waren die Arbeiten der Feuerwehr abgeschlossen, Warnschilder aufgestellt und die Einsatzbereitschaft am Feuerwehrhaus wieder hergestellt.

 

 

  • FwUebersee_Oelspur_DSC_0593_web
  • FwUebersee_Oelspur_DSC_0601_web
Dienstag, 20. April 2021