Noch während dem Einsatz am Überseeer Bach alarmierte uns die Rettungsleitstelle zu einem Brand nach Heißanger.

Eine niedergebrannte Kerze entzündete Teile einer Kommode, dies führte zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Die Bewohner bemerkten dies gerade noch rechtzeitig und konnten den Brand mit einem eigenen Feuerlöscher bekämpfen. Hierbei zogen sie sich jedoch eine Rauchgasvergiftung zu, weshalb sie der Rettungsdienst ins Krankenhaus brachte.

Die Feuerwehr Übersee belüftete das Gebäude und kontrollierte den Brandherd um ein erneutes Aufflammen zu verhindern. Unsere Kameraden aus Grassau, welche zu unserer Unterstützung ebenfalls alarmiert waren, konnten bereits auf der Anfahrt wieder abdrehen, da der Brand bereits gelöscht war.

Wir waren hier für ca eine Stunde mit 15 Kräften im Einsatz.

 

 

  • IMG_1191
  • IMG_1192
  • IMG_1193
  • IMG_1194
Mittwoch, 28. Oktober 2020