Mehr als 100 Einsätze mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Übersee mit Unterstützung von Feuerwehren aus dem weniger betroffenen nördlichen Landkreis Traunstein am Dienstag, den 4. August abarbeiten. 

 

Erstmals alarmiert wurden die Floriansjünger in der Nacht um 2:46 Uhr, da zu diesem Zeitpunkt bereits der Rothgraben die Staatsstraße Richtung Grabenstätt überflutet hatte und diese gesperrt werden musste. 

Von da an gingen zahlreiche Notrufe bei der Integrierten Leitstelle (ILS) Traunstein und auch bei der Feuerwehr Übersee selbst ein. In vielen Wohnhäusern waren Keller überflutet, zum Teil mussten dabei Heizöltanks gesichert werden. Besonders betroffen waren Straßenzüge im Bereich Greimel- und Sudetenstraße. In der Sudetenstraße mussten zwei Personen aus einem Einfamilienhaus evakuiert werden, da aufgrund von ausgetretenem Heizöl das Haus nicht mehr bewohnbar war. Zum späten Nachmittag hin entspannte sich glücklicherweise die Lage ein wenig, wobei bis abends noch Einsatzkräfte unterwegs waren, um vereinzelte Ölschäden zu beseitigen. Wieder einmal bewährt hat sich die Koordination des Katastropheneinsatzes über unsere Einsatzzentrale. Ständig besetzten bis zu fünf Feuerwehrdiensleistende Telefon und Funk, um die reibungslose Abwicklung und Dokumentation der Einsätze zu gewährleisten. 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Feuerwehrfrauen und -männern der Feuerwehren Oberwössen, Kienberg, Altenmarkt, Petting, Erlstätt, Holzhausen, Engelsberg, Schnaitsee, Palling, Kammer, Traunstein und Seeon. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Überseer Bürgerinnen und Bürger, die uns tagsüber mit leckerem Kuchen versorgt haben. 

Die Nacharbeiten werden noch die folgenden Tage andauern, am Mittwoch werden wir nochmals von einem Hochwasser-LKW der Feuerwehr Freising unterstützt.

 

 

  • Bild_1
  • Bild_2
  • Bild_3
  • Bild_4
  • Bild_5
  • Bild_6
  • Bild_7
  • Bild_8
  • Bild_9
  • Hochwasser_4Aug2020_MG_0083wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_MG_0101wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0616wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0621wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0648wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0695wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0719wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0724wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0731wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0791wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0852wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0939wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0958wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0990wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A0999wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A1032wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A1277wg_MedRes
  • Hochwasser_4Aug2020_V0A1516wg_MedRes
Mittwoch, 28. Oktober 2020