Am Samstag, den 27. Juni hatte sich vormittags gegen 8:30 Uhr im Bereich der Autobahneinfahrt in Richtung München ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ereignet. 

 

Die Feuerwehr Übersee versorgte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes eine beteiligte, mittelschwer verletzte Person, die sonst beteiligten Fahrzeuginsassen blieben zum Glück unverletzt. Der Verkehrssicherungsanhänger wurde zur Verkehrslenkung an der Unfallstelle eingesetzt. Außerdem musste die Fahrbahn gereinigt, sowie ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden werden.  

Nach rund zwei Stunden konnten die 18 eingesetzten Kräfte der Feuerwehr Übersee wieder abrücken, die Bereitschaft am Feuerwehrhaus konnte nach kurzer Zeit wieder aufgelöst werden.

 

 

  • Bil2
  • Bild1
  • Bild10
  • Bild11
  • Bild12
  • Bild13
  • Bild3
  • Bild4
  • Bild5
  • Bild6
  • Bild7
  • Bild8
  • Bild9
Freitag, 14. August 2020